Netzhaut

Mehr erfahren

Netzhautablösung

Eine Netzhautablösung bezeichnet die Ablösung der inneren Anteile der Netzhaut des Auges von ihrer Versorgungsschicht, dem retinalen Pigmentepithel. Sie stellt einen augenärztlichen Notfall dar.

Symptome der Netzhautablösung

Symptome sind das Sehen von Blitzen, das plötzliche Auftreten von dichten schwarzen oder roten Flecken im Gesichtsfeld (Rußregen) als Folge einer mit dem Netzhautriss einhergehenden Blutung sowie vorhang- und balkenartige Gesichtsfeldeinschränkung, wenn die Netzhautablösung größere Ausmaße erreicht hat.
Die Netzhaut-Ablösung stellt einen der wichtigsten Notfallsituationen in der Augenheilkunde dar, da sie in der Regel unbehandelt zur Erblindung führt.

Netzhautloch

Ein Netzhautloch ist eine erhebliche Gefahr für das Sehvermögen. Der Augenarzt muss schnellstmöglich aufgesucht werden um eine Erblindung zu verhindern. Ein Netzhautloch kann durch eine starke Schrumpfung des Glaskörpers im Alter entstehen, bei der enorme Zugkräfte an den Kontaktstellen zwischen Glaskörper und Netzhaut einwirken. Die Symptome sind vergleichbar mit denen der Netzhautablösung.

Retinale Gefässverschlüsse

Durchblutungsstörung der Retina aufgrund eines Zentralarterienverschlusses bzw. eines Arterienastverschlusses oder aufgrund eines Zentralvenenverschlusses bzw. eines Venenastverschlusses.